Leutsch: Gewalttätiger Einbruch

Unsanft wurden die Mieter eines Mehrfamilienhauses in der Sattelhofstraße in Leutzsch am Montagabend, gegen 22.00 Uhr, aus dem Schlaf gerissen.

Ein stark alkoholisierter Mann (26) verschaffte sich mit erheblicher Gewalteinwirkung zunächst Zugang zum Mehrfamilienhaus. Mehrere zerbrochene Scheiben sowie Beschädigungen im Holzrahmen der Eingangstür waren die Folge des robusten Öffnens. Auf einen Mieter (54) und dessen Wohnung hatte es der Randalierer wohl besonders abgesehen.

Mit einem Totschläger bewaffnet trat er dessen Tür ein, um anschließend direkt in das Schlafzimmer zu gelangen. Hier allerdings konnte er, laut Polizeiaussage, vom Mieter gestoppt und aus der Wohnung gedrängt werden. Die inzwischen eingetroffene Polizei nahm den Mann vorläufig fest und durchsuchte ihn.

Die Beamten fanden neben dem Totschläger auch eine CO²-Waffe. Einen Waffenschein besaß er dafür nicht. Das hat Konsequenzen: Wegen unerlaubten Besitzes einer Waffe, Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung mit einem Sachschaden von ca. 500 € sind Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet worden.