Lichdi: „Videokamera muss abgebaut werden!“

Die Grünen sehen keinen Nutzen in der Videoüberwachung in der Dresdner Neustadt.

Laut Presseberichten sollen in der Alaunstraße die Straftaten im 16 Prozent zurückgegangen sein.

Johannes Lichdi,  Stadtrat von Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Landtags dazu: „Nach einem Jahr hat sich klar gezeigt, dass die Videoüberwachung keinen durchschlagenden Erfolg bringt. Sie sollte deshalb umgehend abgeschafft werden.“

Auch der Landesdatenschutzbeauftragte sieht keine weitere Notwendigkeit der Videoüberwachung in der Äußeren Neustadt in Dresden.

Lichdi setzt andere Prioritäten: „Statt auf Videoüberwachung zu setzen, sollten die Umgestaltungspläne für eine  Fußgängerzone Alaunstraße schnellstens verwirklicht werden. Eine urbane, freundliche und belebte Umgebung, die auch Jugendlichen Freiraum lässt, lädt nicht zu Straftaten ein.“

++

Keinen Plan für das Wochenende? Unsere Kinotipps helfen weiter!