Licht für den Chemnitzer Weihnachtsmarkt

Chemnitz – Jedes Jahr sorgen der Versorger eins und seine Netzgesellschaft inetz für weihnachtliche Stimmung in den Straßen der Chemnitzer Innenstadt: Der Energieversorger bringt in Chemnitz rund 7.000 Lampen an und schmückt den 28,43 Meter hohen Weihnachtsbaum mit rund 800 Lampen.

© Chemnitz Fernsehen
 

Seit 20. November werden 62 weihnachtliche Ornamente sowie knapp ein Kilometer Lichterketten befestigt. Mitarbeiter der beauftragten Firma RAC Service aus Chemnitz arbeiten auf mehreren Hubbühnen an der Weihnachtsbeleuchtung.

Folgende Straßen und Plätze werden geschmückt: Markt, Neumarkt, Innere Klosterstraße, Jakobikirchplatz, Düsseldorfer Platz, Rosenhof, Webergasse, Börnichsgasse. Die acht Bäume auf dem Jakobikirchplatz werden mit 3.800 kleinen LED-Lampen verziert.

Der Weihnachtsbaum wird pünktlich zur Eröffnung des Weihnachtsmarkts am 1. Dezember 2017 um 16:00 Uhr strahlen. Anfang 2018 wird der weihnachtliche Straßenschmuck dann wieder abgebaut.

Seit dem Jahr 1998 betreibt der Energieversorger eins die Stadtbeleuchtung in Chemnitz im Auftrag der Stadt Chemnitz. Die Anlagen hat eins im Jahr 2002 gekauft. Mehr als 25.000 elektrische Leuchten erhellen die Straßen und Wege in Chemnitz.