Lichtenstein – Brand in einem Reihenhaus

Am Samstag kam es gegen 11.30 Uhr auf der August-Bebel-Straße zu einem Brand in einem Reihenhaus älterer Bauart.

Der 41-jährige Hauseigentümer, der das Haus zurzeit allein bewohnt, bastelte im Hausflur an seinem Motorrad Suzuki. Hierzu hatte er eine Halogenleuchte aufgestellt. Beim Abnehmen der Seitenverkleidung riss offenbar versehentlich der Kraftstoffschlauch ab und das auslaufende Benzin entzündete sich an der Halogenlampe. In der Folge brannte das Motorrad aus. Durch das Feuer wurden Teile der Elektrik im Treppenhaus beschädigt. Außerdem kam es zu starken Verrußungen. Der Hausbesitzer wurde leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Der Schaden wird auf ca. 25 000 Euro geschätzt, das Haus ist zunächst unbewohnbar.