Lichter AN in der Eisarena Leipzig! Blue Lions zahlen & gewinnen Zeit

Die Leipziger Blue Lions kommen einfach nicht zur Ruhe. Erst musste der Verein mit allen Mitteln um Sponsoren kämpfen und schließlich zum dritten Mal Insolvenz anmelden und jetzt haben sich auch noch die Leipziger Stadtwerke eingeschaltet.

Um drohenden Verlusten vorzubeugen, denkt der Betrieb darüber nach, dem Eishockeyverein den Strom abzustellen.

Nach den letzten beiden Insolvenzverfahren sahen sich die angeschlagenen Blue Lions nicht mehr im Stande, für ihre angefallenen Stromkosten aufzukommen.

Was für den Normalbürger gilt, zählt ab sofort auch für den Eishockeysport in Leipzig: Wer nicht zahlt, dem wird der Strom abgestellt.

Das würde verheerende Folgen für den Leipziger Eishockey haben, denn nicht nur die Lions, auch der Nachwuchssport, ist auf den weiteren Betrieb der Eishalle angewiesen.

Interview: Michael Neuparth – SV Fortuna

13 000 Euro, als Vorrauszahlung der anfallenden Stromkosten, forderten die Stadtwerke von den Blue Lions. Letztmöglicher Zahlungstermin: Heute!

Am frühen Abend dann Entwarnung. Vorerst fließt der Strom wohl weiter.

Interview: Nicole Rühl – Stadtwerke Leipzig

Ob das restliche Geld noch aufgebracht werden kann und wenn ja, wann, stand bis zum Abend leider nicht fest. Eines ist sicher. Die Zukunft der Blue Lions Leipzig steht weiterhin auf wackligen Kufen.