Lichterlabyrinth soll Chemnitzer Brühl erleuchten

Am Samstag wird die Europäische Sommerphilharmonie wieder auf dem Chemnitzer Brühl Station machen.

Bevor fast 4.000 Teelichter für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgen, werden rund 200 Sänger und Musiker ab 19:30 Uhr ihre Stimmen und Instrumente erklingen lassen.

Als Gäste der Sommerphilharmonie sind in diesem Jahr unter anderem Ensembles aus Polen, Italien und Schweden zu Gast.

Zum Einbruch der Dunkelheit werden dann die Kerzen in den sandgefüllten Papiertüten angezündet.

Zu passender Musik kann dann das Lichterlabyrinth als Zeichen des friedlichen Miteinanders und der Besinnung gemeinsam begangen werden.

Das Lichterlabyrinth ist ein Projekt der Sächsischen Mozartgesellschaft, die auch für die Europäische Sommerphilharmonie mitverantwortlich ist.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar