Lichtfest wird mit weiteren städtischen 250.000 Euro unterstützt

Am 9. Oktober soll Leipzigs City wieder leuchten. Für dieses Spektakel macht die Stadt nun auf Vorschlag von Kulturbürgermeister Michael Faber und Bürgermeister für Wirtschaft und Arbeit Uwe Albrecht nochmals eine viertel Million Euro locker.

Oberbürgermeister Burkhard Jung sprach sich in seiner Dienstberatung für den Vorschlag aus.

Das Lichtfest ist als multimediale Inszenierung das Kernstück der künstlerischen Aktivitäten zum 20. Jahrestag der Friedlichen Revolution. Im Rahmen einer künstlerischen Gesamtkonzeption wird es am Abend des 9. Oktober entlang der Route des Demonstrationszuges von 1989 eine Vielzahl von Lichtinstallationen geben. Neben namhaften Lichtkünstlern bringen sich auch Leipziger Partnerstädte in das Event ein.

Der Gesamtetat des Großereignisses beträgt 900.000 Euro, die nötigen Zuwendungen der Stadt waren ursprünglich mit 200.000 Euro veranschlagt.

+++ Mit dem Newsletter von Leipzig Fernsehen – immer gut informiert. +++