Lichtmast war im Weg

Den Straßenverkehr erheblich gefährdet hat eine 29-jährige Ford-Fahrerin am Sonntag, kurz vor Mitternacht, in Großzschocher. Mit ihrem Mondeo fuhr sie auf glatter Fahrbahn die Dieskaustraße in stadtauswärtige Richtung.

Etwa 300 Meter vor der Einmündung zur Seumestraße geriet sie von der Fahrbahn ab, weil sie offenbar die Wirkung von zu hoher Geschwindigkeit und Bremsweg bei glatter Straße vollkommen unterschätzte.
Sie kollidierte mit einem Lichtmast und blieb stehen. Als die Polizeibeamten am Ort eintrafen, nahmen sie Alkoholgeruch wahr. Mit 1,67 Promille war die 29-Jährige unterwegs.

Dabei hatte sie doch nur ein Bier getrunken! An die anderen Biere kann sie sich wahrscheinlich nicht mehr erinnern. Sie selbst blieb unverletzt, allerdings verletzte sich ihre Beifahrerin. Eine stationäre Behandlung war laut Polizei nicht notwendig. Gegen die 29-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Des Weiteren ist sie vorläufig ihren Führerschein los. Der Gesamtschaden wird mit 4.500 Euro angegeben.