Limbach-Oberfrohna: Spur der Verwüstung

Ein 20jähriger Nissan-Fahrer fuhr Montagmorgen gegen 05.30 Uhr in Richtung Niederfrohna als ihm plötzlich ein Ford auf seiner Straßenseite entgegen kam.

Der 20jährige fuhr bis an den Fahrbahnrand nach rechts und kam fast zum Stillstand, dennoch wurde sein PKW gestreift. Der Ford-Fahrer fuhr unbeeindruckt weiter. Die durch den Nissan-Fahrer gerufene Polizei konnte den Ford-Fahrer wenig später stellen. Der 52jährige Limbacher stand mit 1,4 Promille erheblich unter Alkoholeinwirkung. Was sich erst anhand der Spuren an seinem Fahrzeug herausstellte. Der Betrunkene hatte eine Spur der Verwüstung an der Peniger Straße hinterlassen. Er hatte nicht nur den im Gegenverkehr befindlichen PKW sondern noch weitere sechs andere, geparkte PKW gerammt. Dann war er geflüchtet. Bleibt zu hoffen, dass der 52jährige bei seiner Alkoholfahrt quer durch Limbach-Oberfrohna nicht noch mehr Geschädigte hinterlassen hat. 20.000 EURO Schaden sind mehr als genug!