Limbacher im Abstiegskampf erfolgreich

Die Verbandsliga-Handballer des BSV Limbach-Oberfrohna haben beim 29:27 über den VfB Blau-Gelb Flöha wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesammelt.

Die Defensive stand gut und vorn wurden vor allem vom Kreis und den Außenpositionen Tore erzielt. Nur mit den schnellen Kontern der Flöhaer hatte man seine Not.

Zur Pause führten die Limbacher mit 14:12. Danach gelang es dem BSV die gegnerischen Konter besser zu unterbinden und man setzte sich auf 18:12 ab. Vor allem Axel Weber (11/2) nutzte die Vorarbeit seiner Teamkollegen. Zehn Minuten vor Schluss (27:20) war die Partie entschieden.
Der SSV Chemnitz-Rottluff musste sich dagegen Germania Zwenkau mit 25:32 geschlagen geben. Das Berthold-Team führte 10:7, zur Halbzeit war es ausgeglichen (13:13). Vier Zeitstrafen der Rottluffer nutzte Zwenkau zum vorentscheidenden 17:23. Chemnitz mit Daniel Zipplies (8/3) und Tamas Horvath (5/2) an der Spitze, vergab danach oftmals überhastet.
Die Frauen des BSV Limbach (Pilz 6/5, Mueller 5) schoben sich durch ein 26:19 gegen Raschau-Markersbach auf Platz 10 der Tabelle und haben den Klassenerhalt im Blick.