Limbacherinnen zeigen Best-Leistung

Eine durchaus ansehnliche Vorstellung haben die Limbacher Handballerinnen am Samstag in eigener Halle gegen die Damen von Chemie Zwickau geboten.

Mit einem 31:18 Sieg beglichen die BSV-Damen die offene Rechnung aus dem misslungenen Hinspiel. Von Anfang an hochmotiviert und bestens vorbereitet gingen die Limbacherinnen in das Spiel. Eine Siegchance schienen die Gäste nicht zu haben.

Im Gegenteil: Beim Stand von 10:4 schienen sich die Gäste bereits aufgegeben zu haben und das Spiel entschieden zu sein. Überlegte Spielzüge und einfache Tore durch das gewohnte Konterspiel brachten einen sicheren Halbzeitstand von 15: 6.
Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Zwickauerinnen nichts mehr entgegen zu setzen. Auf BSV-Seiten wurden die technischen Fehler minimiert und das Spieltempo auf allen Positionen hoch gehalten, um das Torverhältnis noch etwas aufstocken zu können. Durch eine optimale Trefferzahl verbunden mit extrem wenig Fehlwürfen und Fehlabspielen gelang dies den BSV-Damen auch. Der Endstand von 31:18 sagt daher den wesentlichen Spielhergang selbst aus. Alles in allem war es durch den vorangegangenen Sieg der Herrenvertretung ein erfolgreicher Spieltag für die Handballabteilung des BSV, der für die Damen mit einem vierten Tabellenplatz belohnt wurde.

Das Auswärtsspiel am kommenden Samstag beim Tabellennachbarn HSV Marienberg entpuppt sich zu einem Schlüsselspiel über das Erreichen des Saisonziels. Das Hinspiel konnten die BSV-Damen zwar klar für sich entscheiden, jedoch sind die Marienbergerinnen eine sehr heimspielstarke Mannschaft. Es heißt also: Nerven behalten und an die gute Leistung aus der Vorwoche anknüpfen. Mit Unterstützung der Fans und einem vollen Mannschaftskader gibt es nur das Ziel, die zwei Punkte nach Limbach zu holen. 

Lesen Sie mehr aus der Chemnitzer Welt des Sports oder erfahren Sie die aktuellen Handball-Ergebnisse!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar