Lindenau: Alkoholisierte Frau stich auf Lebensgefährten ein

Die 41-jährge Leipzigerin verletzte am Sonntag, gegen 10:30 Uhr, ihren Lebensgefährten in der gemeinsamen Wohnung in der Endersstraße mit einem Messer im Brustbereich schwer, so die Polizei.

Vorausgegangen war vermutlich ein Streit, welcher eskalierte. Der schwer verletzte 36-jährige Mann schleppte sich aus der Wohnung ins Treppenhaus, wo eine Nachbarin laut Polizei die Rettungskräfte alarmierte.

Die stark alkoholisierte 41-Jährige wurde festgenommen. Da die 41-Jährige Selbstmordabsichten äußerte, wurde sie in eine Psychiatrische Klinik.

Der Lebensgefährte musste aufgrund seiner schweren Verletzungen in ein Krankenhaus
eingeliefert werden, so die Polizei. Sein Zustand war zu diesem Zeitpunkt stabil.

Besonders tragisch: In der Wohnung befanden sich noch die beiden zwei und acht Jahre alten Söhne. Sie waren unverletzt und wurden dem Jugendamt übergeben.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

+++ Mehr zum Thema erfahren Sie am Montagabend ab 18 Uhr stündlich in Ihrer Drehscheibe Leipzig und hier in Internet bei LEIPZIG FERNSEHEN Online. +++