Linebacker – Zwei Amerikaner und eine Menge Dresdner Talent

Er ist der Mittelpunkt der  Monarchs-Abwehr – Patrick O’Neil. Mit dem 1,85 Meter großen und 100 Kg schweren Modellathleten, setzen Gary Spielbuehler in punkto defensiven “Quarterback“ auf einem der besten GFL-Spieler. +++

Erfahrung und Klasse zeichnen den US-Boy aus. Neben Spielbuehlers Sprachrohr Burkhard Vogt in der Defensive wird O´Neil seine Mitspieler durch schwere Ligaduelle führen. Schon während der letzten Spielzeit entwickelten sich gerade die Linebacker der Goldenen zu echten Nationalmannschaftskandidaten. Eine Entwicklung, die an der Seite O´Neils ihre Fortsetzung erleben wird.

Gerade athletische Spieler wie Burkhard Voigt und Jens Mellerke stehen in diesem Jahr besonders im Fokus. Von ihnen wird viel erwartet, wohl wissend, dass es mehr als eines Krachers in der Defensive bedarf, um Angriffsmaschinen, wie die der Kiel Baltic Hurricanes oder der Berlin Adler, ins Wanken zu bringen. Mit Martin Schmidt, Sebastian Kretzschmar und Markus Franke lauern weitere Spieler auf Einsatzzeit und harte Tackle. Robert Müller und Marcel Donner müssen schließlich alles zeigen, wollen sie sich in einer derart talentierten Positionsgruppe auf Dauer beweisen.

Trotzt gut besetztem Linebacker-Kader, planen die Monarchs mehr. Schon in der kommenden Woche könnte ein weiterer internationaler Linebacker den internen Wettstreit um die wenige Stammplätze weiter befeuern. Die Defense Line erhält damit schlagkräftige Rückendeckung.

Quelle: Dresden Monarchs e.V.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!