Linie 70: Busfahrer attackiert und beleidigt – Täter kotzt LVB-Bus mutwillig voll – Frontscheibe nach Flaschenwurf gesplittert – Täter flüchtig

Mittwochabend wurde ein 40-jähriger Busfahrer der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) von zwei unbekannten Männern angegriffen. Er war mit einem Leo-Bus der Linie 70 von Connewitz nach Mockau unterwegs.

Gegen 20:45 Uhr stiegen am Connewitzer Kreuz stiegen zwei junge Männer mit geöffneten Bierflaschen ein und fingen auch gleich an, die Fahrgäste anzupöbeln. Niemand reagierte, alle blieben ruhig, so die Beamten. Offenbar verärgert über das defensive Verhalten beleidigten sie nun den Fahrer, der jedoch ebenfalls keine Reaktionen zeigte. Die Unbekannten äußerten nun ihm gegenüber, dass sie gleich kommen, ihn umhauen und ihm die Bierflasche über den Kopf ziehen werden.

Kurz nach der Haltestelle „Technisches Rathaus“ steckte sich einer einen Finger in den Hals und übergab sich. Daraufhin funkte der Busfahrer die Leitstelle an. An der nächsten Haltestelle ging einer zu ihm, übergoss ihn von hinten mit Bier. Danach stiegen beide aus.

Durch die geöffnete vordere Tür warf einer von ihnen eine Bierflasche gegen den 40-Jährigen, der jedoch nicht getroffen wurde. Allerdings traf das Geschoss die Frontscheibe, die dadurch riss, teilte die Polizei mit. Mit einem Eddingstift beschmierte der Komplize des Werfers den Bus.

Nach ihrer Tat flüchtete das Duo, so die Polizei.

Täterbeschreibungen:
1. Person (Bierflaschenwerfer)
– ca. Mitte zwanzig, 1,75 m bis 1,80 m groß, dicklich,
– rundes, aufgeschwemmtes Gesicht, breite Nase,
– dunkler Oberlippen- und Kinnbart,
– bekleidet mit dunklem Kapuzenshirt, dunklem Basecap,
trug Kapuze über dem Basecap,
– führte dunklen Rucksack bei sich.

2. Person
– ca. Anfang zwanzig, 1,70 m bis 1,75 m groß, schlank,
– schmales Gesicht,
– ungepflegtes Äußeres, Drei-Tage-Bart,
– bekleidet mit dunklem Kapuzenshirt, Kapuze über dem Kopf,
– hatte dunklen Rucksack bei sich.

Wer kann Hinweise zu den gesuchten Personen bzw. deren Aufenthaltsort geben? Zeugen melden sich bitte bei der Leipziger Kripo in der Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66.