Linienbus in Dresden ausgebrannt

Ein Dresdner Linienbus ist am Mittwoch an der Gompitzer Straße vermutlich wegen eines Motorschadens ausgebrannt. Die Fahrerin des Busses wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. +++

Das Fahrzeug hatte gegen 05.15 Uhr an der Endhaltestelle Gompitzer Höhe Feuer gefangen. Die Passagiere konnten sich zum Glück rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Busfahrerin erlitt eine Rauchvergiftung und kam ins Krankenhaus.

Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, brannte der Bus im Eckbereich lichterloh. Die Feuerwehrleute konnten den Bus löschen, der Bus ist dennoch Schrott.

Die Straße war wegen der Löscharbeiten zeitweise gesperrt.

Quelle: News Audiovision