LINKE fordert mehr Kita-Plätze für Leipzig

Leipzig- Ein höheres Tempo beim Kita-Ausbau – das fordert die Fraktion DIE LINKE, denn die Stadt kämpfe erneut mit Engpässen bei der Kita-Betreuung. 

Den vorliegenden Zahlen der LINKEN zufolge sinken die Zahlen der Baummaßnahmen im Kitabereich trotz des jährlichen Geburtenzuwachses.

Laut der Kinder- und Jugendpolitischen Sprecherin Juliane Nagel habe es in den letzten fünf Jahren  Engpässe in der Kitabetreuung gegeben. Jetzt sei wieder eine Zeit der Engpässe und die Stadt lasse dabei zu sehr nach. Es gäbe viele Eltern die Kita-Plätze suchen und hoffnungslos wären.

Durch viele, voneinander unabhängige Genehmigungsprozesse gehe viel Zeit verloren, so Juliane Nagel. Daher fordert DIE LINKE eine Taskforce, um die Planung zu optimieren. Außerdem sollen ein Maßnahmeplan und ein realistischer Bedarfsplan erstellt werden. Laut Nagel werden die Kapazitäten der Kitas nicht voll ausgeschöpft. So dauert es momentan bis zu 18 Monate, bis eine Kita voll belegt sei. Hier möchte DIE LINKE ebenfalls anknüpfen und fordert einen schnellere Belegung.