Linke will Sanierung der Kracht-Brunnen auf Neustädter Markt

Dresden- Der Dresdner Stadtrat muss sich demnächst wohl mit den beiden Kracht-Brunnen in der Dresdner Neustadt beschäftigen.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
Die Fraktion DIE LINKE hat jetzt einen Antrag zur denkmalgerechten Sanierung der beiden Springbrunnen auf dem Neustädter Markt im Rat eingereicht. Der Fraktionsvorsitzende André Schollbach will damit eine unverzügliche Sanierung der Brunnen sowie der Gehwegplatten, der Grünanlagen und der Sitzgelegenheiten im Umfeld der Kracht-Brunnen erwirken.
 
Die Stadt Dresden teilte zum Zustand der beiden Brunnen mit, dass diese in einem schlechten bzw. einem maroden baulichen Zustand seien. Aufgrund der desolaten Beschaffenheit der Kracht-Brunnen müssten diese wohl sogar komplett erneuert werden. Schollbach will mit einer sofortigen denkmalgerechten Sanierung das derzeitige Erscheinungsbild und die Aufenthaltsqualität auf dem Neustädter Markt zeitnah verbessern.
 

Die FDP-Fraktion im Dresdner Stadtrat bezeichnet den Antrag der Linken als OB-Wahlkampf. Die Liberalen würden sich seit Jahren für die Sanierung der beiden Brunnen einsetzen. Fraktionsvorsitzender Holger Zastrow sagte, dass der Neustädter Markt eines der Aushängeschilder Dresdens sei und eine Aufwertung dringend nötig hätte. Dazu gehöre insbesondere die Sanierung des Kracht-Brunnens. Deshalb hätte sich die FDP-Fraktion auch in den Haushaltsverhandlungen dafür eingesetzt, dass Mittel für die Ertüchtigung eingestellt würden. Zusammen mit den vom Land bereitgestellten Geldern für Denkmalschutz sei die Sanierung bereits auf dem Weg.“