Linux in allen Lebenslagen

Fans des freien Betriebssystems treffen sich bald wieder auf dem Chemnitzer Uni-Campus.

Mit einem Programm von 90 Vorträgen laden die Veranstalter der Linux-Tage  am 3. und 4. März in das Hörsaalgebäude der TU Chemnitz an der Reichenhainer Straße ein. Beleuchtet werden Themen wie Archivierung, Embedded Systems und Virtualisierung. Das breite Spektrum der Linux-Welt zeigt die Ausstellung „Linux-Live“. Hier präsentieren sich Firmen und freie Projekte.

Beim ersten deutschen Asterisk-Tag, der unter dem Dach der Chemnitzer Linux-Tage stattfindet, dreht sich alles um virtuelle Telefonanlagen, ISDN-und VoIP-Telefonie. Die deutsche Asterisk User Group ist mit Vorträgen und Workshops präsent.

Der Eintritt kostet für beide Tage fünf Euro. Das komplette Programm und viele weitere Informationen sind unter http://chemnitzer.linux-tage.de zu finden.

Parallel zu den Linux-Tagen findet die Wanderausstellung „Mikrowelten – Zukunftswelten“ im selben Gebäude statt. Die Ausstellung möchte zu einer Reise in die Mikrowelten einladen und wer genau hinschaut, kann in den technischen Mikrosystemen mit etwas Fantasie die Vorbilder aus der Natur erkennen.

Sie waren auf einer Party und wurden fotografiert? Vielleicht entdecken Sie sich wieder…

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar