Lipsia Eutritzsch wird Favoritenrolle gerecht

Leipzig - Lipsia Eutritzsch hat am Wochenende die Gäste vom ATSV FA Wurzen deutlich mit 5:0 bezwungen. Die Messestädter sind nun Tabellenführer der Landesklasse Nord. Am kommenden Freitag kommt es zum Spitzenspiel gegen den Zweitplatzierten. 

Es war die letzte Chance des Spiels, doch zu diesem Zeitpunkt war die Partie schon längst entschieden. Am Ende war es ein deutlicher 5 zu 0-Sieg von Lipsia Eutritzsch über die Gäste aus Wurzen. Und schon nach 15 Sekunden hatten die Grünen allen Grund zur Freude. Einen Abwehrfehler nutzte Pham zum schnellen 1:0. Die Gäste zeigten sich wenige beeindruckt und drängten auf den Ausgleich. Für wirkliche Chancen fehlte es allerdings an der Genauigkeit vor dem Tor. Die beste Gelegenheit der Gastgeber gab es noch in der 25. Minute. Ein Freistoß aus 25 Metern klatschte an die Latte der Eutritzscher.

Ein anderes Bild der Gastgeber folgte in Hälfte zwei. In der 65. Minute erhöhte Steven Klitzing auf 2:0, weil er sich auf der rechten Seite durchsetzte und am Torhüter vorbeischlenzte. Nur sieben Minuten später der nächste Streich. Nach einem Freistoß zirkelte Simon Knoebel das Leder maßgenau in den Winkel der Gäste. Und Knoebel hatte noch nicht genug. In der 73. Minute traf er fast wieder an die selbe Stelle, nur dieses Mal aus dem Spiel heraus. Mittlerweile 4 zu 0 für die Hausherren. Von Wurzen kam bis hierhin nicht mehr viel.

Spitzenspiel am Freitag

Und dann begann die Schlussphase. In der 81. Minute erhöhte Klitzing sein Torekonto um einen weiteren Treffer. Mit seiner Einzelleistung über rechts setzte er den 5:0 Endstand. Lipsia Eutritzsch ist durch den Heimsieg Spitzenreiter der Landesklasse Nord. Verfolger SSV Markranstädt hat einen Punkt, aber auch ein Spiel weniger auf dem Konto. An diesem Freitag kommt es dann zum Topspiel zwischen beiden Mannschaften. Anstoß in Markranstädt ist um 19.30 Uhr.