Literarisches Spektakel in Chemnitz

Am Samstag findet wieder die Chemnitzer Lesenacht statt.

Alle Leseratten und Bücherwürmer haben dann wieder die Möglichkeit von 16 bis 24 Uhr das bunte Programm zu erleben.

Wie bereits im vergangenen Jahr wird die Lesenacht im Kulturzentrum Das TIETZ durchgeführt.

Interview: Uwe Hastreiter, Stadtbibliothek Chemnitz

So wird es rund um den versteinerten Wald einen großen Büchermarkt geben, auf dem sich unter anderem Chemnitzer Autoren und Autorinnen, Literaturvereine sowie Schreibwerkstätten präsentieren.

Die Neue Sächsiche Galerie verwandelt sich zur Lesenacht in eine kleine Buchmacherwerkstatt und lädt Groß und Klein zum Ausprobieren ein.

Ebenfalls aktiv werden und Selbstgeschriebenes vorlesen können die Besucher auf den Lesebühnen.

Bereits zum 15. Mal wird die Lesenacht durchgeführt.

Interview: Prof. Ulrike Brummert, Romanische Kulturwissenschaft TU Chemnitz

Die Lesenacht ist eine Zusammenarbeit von der Stadtbibliothek Chemnitz, der Romanischen Kulturwissenschaft der TU Chemnitz und des Studentenwerkes Chemnitz-Zwickau.