LKW Brand legt A4 lahm

Ein schwerer Fahrzeugbrand hat heute morgen auf der A4 für Chaos gesorgt.

Laut Polizei geriet gegen 4.00 Uhr, vermutlich durch einen technischen Defekt, ein Autotransporter kurz vor der Ausfahrt zur „Raststätte Auerswalder Blick“ , in Brand. Der LKW aus Kaiserslautern war in Richtung Dresden unterwegs und mit fünf fabrikneuen PKW und zwei Gebrauchtwagen beladen.

Trotz sofortigen Einsatzes von fast 50 Feuerwehrleuten der Berufsfeuerwehr Chemnitz sowie der Freiwilligen Feuerwehren Chemnitz-Glösa und Auerswalde brannte der Transporter samt Ladung völlig aus. Der 46-jährige Fahrer des LKW blieb zum Glück unverletzt.

Der Schaden kann zur Zeit noch nicht genau beziffert werden, beläuft sich aber nach ersten Schätzungen auf mehrere hunderttausend Euro.