LKW im Gleisbett

Ein Lastkraftwagen hat am Dienstagmorgen den Straßen- und Schienenverkehr in Chemnitz lahm gelegt.

Der LKW war kurz nach neun Uhr auf der Annaberger Straße von der Fahrbahn abgekommen und ins Gleisbett gerutscht. Der Fahrer blieb unverletzt, auch am Fahrzeug entstand kein Schaden. Allerdings saß der LKW fest und musste mit einem Bergungsfahrzeug von den Schienen gehoben werden. Die B95 in Richtung Innenstadt war für knapp zwei Stunden voll gesperrt. Der Bahnverkehr der CVAG kam ebenfalls zum Erliegen, insgesamt 14 Fahrten mussten ausfallen. In dieser Zeit wurden die Fahrgäste mittels Schienenersatzverkehr befördert.