LKW rammt Wartehäuschen am Goerdelerring – Passantin schwer verletzt – Polizei lotst Laster durch zu enge Durchfahrt

Ein Fahrzeug der Leipziger Stadtreinigung hat am späten Freitagnachmittag an der Haltestelle Goerdelerring ein Wartehäuschen gerammt. Dieses fiel komplett in sich zusammen. Eine Passantin wurde dabei schwer verletzt. Bilder vom Unfallort und der Rettungsaktion sehen Sie hier:

Drei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. Der Transporter hatte Kies geladen, als er auf der Gleisanlage unterwegs war. Das Fahrzeug wurde dabei von der Polizei eskortiert.

Laut den Leipziger Verkehrsbetrieben war der Durchfahrtsweg allerdings zu schmal und daher für ein Fahrzeug dieser Größe nicht geeignet.

Der LKW war auf dem Weg zu instabilen Deichen und sollte Kies für Sandsäcke bringen.

Die Haltestelle Goerdelerring war für die Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die betroffenen Linien wurden über die Südseite vom Innenstadtring und über die Friedrich-Ebert-Straße umgeleitet.

Gegen 19:10 Uhr konnte die Strecke für die Straßenbahnen wieder freigegeben werden. 

+++ Mehr Fotos vom Unfallort sehen Sie in unserer Bildergalerie. +++