Löbtau: Gestaltung des Bonhoefferplatzes nach historischem Vorbild

Die Bauarbeiten am Bonhoefferplatz in Dresden beginnen diese Woche und dauern bis voraussichtlich Ende Oktober. Während der Bauarbeiten müssen betreffende Straßenabschnitte vollgesperrt werden. +++

Von dieser Woche an bis voraussichtlich Ende Oktober wird der Nord- und Ostteil des Bonhoefferplatzes in Dresden-Löbtau nach historischem Vorbild neugestaltet. 
Folgende Straßenabschnitte erhalten eine Befestigung mit Großpflaster: nördlicher Abschnitt zwischen Reisewitzer Straße und Döhlener Straße, östlicher Abschnitt zwischen Chausseehausstraße und Clara-Viebig-Straße.   

Die Gehbahnen entlang der Gebäude werden mit Granitplatten belegt. Die Fußwege entlang des Parkes  bekommen eine sandgeschlämmte Schotterdecke, um den wertvollen Baumbestand im Park zuschützen.     

Vor den Straßenbauarbeiten verlegt die Drewag Versorgungsleitungen. Die öffentliche Gasbeleuchtung  bleibt  erhalten. Während der Bauarbeiten müssen die betreffenden Straßenabschnitte vollgesperrt werden. Fußgänger können jedoch den Platz passieren.

Die  Baukosten betragen rund 293 .000 Euro. Neben Eigenmitteln der Stadtwerden auch Fördermittel des Bundes und des Freistaates Sachsen eingesetzt. Der Platz gehört zum Sanierungsgebiet Löbtau-Süd.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!