Löbtauer Brücke wird instand gesetzt

Im Zeitraum vom 15. April bis zum 31. Mai werden Fachleute die Löbtauer Brücke zwischen Emerich-Ambros-Ufer und Nossener Brücke instand setzen. Der Verkehr wird vorbei geführt. +++

Vom 15. April bis voraussichtlich 31. Mai setzen Fachleute die Löbtauer Brücke instand. Sie führen Reinigungsarbeiten durch und bauen auf einem Pfeiler einen Vogeleinflugschutz ein. Außerdem führen sie Arbeiten an den Schachtabdeckungen sowie an den Straßen- und Brückenabläufen im Rampen- und Brückenbereich durch. Für die Arbeiten wird jeweils eine Richtungsfahrspur gesperrt, auf der anderen wird der Verkehr an der Baustelle vorbei geführt.
Konkret stehen folgende Arbeiten auf dem Plan:

– Straßenaufbrucharbeiten und Ausbau von Asphaltbefestigungen.
– Austausch von 18 vorhandenen Schachtabdeckungen gegen einwalzbare Schachtabdeckungen. – Wechsel der Schachthälse entsprechend dem aufgefundenen Bestand
– Richten der Aufsätze der Straßenentwässerung
– Erdarbeiten im Rampenbereich
– Reparaturen der Dichtungsanschlüsse der Brückenentwässerung
– Straßenbauarbeiten für den Einbau des Fahrbahnbelags

Die Arbeiten führt die Firma Richard Schulz Tiefbau GmbH aus Schwarzheide aus. Die Kosten belaufen sich auf rund 55 000 Euro brutto.

Quelle: Dresden – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit