Löhne im Einzel- und Versandhandel steigen

Leipzig – Nach Streiks in den vergangenen Monaten für höhere Löhne einigten sich am Montag die Verhandlungskommissionen von ver.di und den Arbeitergebern im Einzel- und Versandhandel auf ein Tarifergebnis.

So erhöhen sich in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ab dem 01.08.2017 rückwirkend die Löhne um 2,3%. Ab dem 01.06.2018 wird der Satz nochmals um weitere 2% erhöht. Die Ausbildungsvergütungen sollen zum 1. September steigen.

Seit Juni wurde für die Erhöhung gestreikt. Damit konnte für die Beschäftigten der mitteldeutschen Regionen der gleiche Abschluss wie in Baden-Württemberg durchgesetzt werden.