Löscharbeiten in der Sächsischen Schweiz

Ein Polizeihubschrauber rückte gestern zu Löscharbeiten in der Sächsischen Schweiz aus.

An den Affensteinen nahe Bad Schandau hatte sich ein unzugängliches Waldstück entzündet. Mit einem Wassersack entnahm die Helikopterbesatzung Wasser aus der Elbe bei Prossen. Die Piloten flogen damit sieben Mal, bis der Brand gelöscht war und setzten zur Brandbekämpfung fast 10.000 Liter Wasser ein.