Lößnig: 41-Jähriger ermittelt

Die Polizei hat eine heiße Spur, im Bezug auf den Täter der Bombendrohungen der letzten Tage im Leipziger Süd-Osten.

Im Rahmen der Ermittlungen zu den Bombendrohungen vom Montag und Dienstag an der 51. Mittelschule im Stadtteil Lößnig ist ein 41-jähriger Leipziger ins Visier der Polizei gerückt.

Dafür nutzten die Ermittler die Mittschnitte der eingegangenen Anrufe. Das Motiv der Drohungen ist noch unklar. Die Ermittlungen wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten laufen, so die Polizei.