Lößnig/Dölitz: Rollstuhlgerechter Spielplatz wird erneuert

Der rollstuhlgerechte Spielplatz in der Nähe des Silbersees wird ab kommenden Montag bis ca. Mitte November 2010 für rund 47.500 Euro erneuert. Nach der Sanierung ist die integrative Spielanlage über drei rollstuhlgerechte Rampen zu erreichen, die laut Stadt Leipzig den großen Turm erschließen.

Um den Weg für Rollstuhlfahrer interessanter zu gestalten, können bei Bedarf Wellenbrücken überwunden werden. Ein Sandkran fördert das Miteinanderspielen. Die vorhandenen Rutschen werden in den Turm wieder integriert, so dass es eine Tunnelrutsche in vier Meter Höhe gibt sowie eine niedrigere in 1,75 Meter Höhe.

An verschiedenen Aufstiegen, Kletterwand, Schrägaufstieg mit Kletterseil und Leiter können die Kinder ihre Geschicklichkeit schulen. Neu hinzu kommen eine Hängematte sowie eine Doppelschaukel.

Im Jahr 1996 wurde die Anlage zum Tag der offenen Tür auf der Neuen Messe kostenlos durch die Spielbau GmbH aus Brandenburg aufgestellt. Danach wurde sie im Erholungspark Lößnig/Dölitz in der Nachbarschaft der „Kugelspielplätze“ montiert.

Durch Vandalismus war die rollstuhlgerechte Spielkombination zuletzt so stark zerstört, dass sie zum großen Teil zurückgebaut werden musste und nur noch ein reduziertes Spielangebot bestand, teilte die Stadt mit.