Lohn-Plus auf Dresdner Dächern

Dresden - Das arbeiten in luftiger Höhe zahlt sich nun aus. 350 Dachdecker in Dresden müssen ab sofort mindestens 12,90 Euro pro Stunde bekommen.

Das liegt an dem neuen Facharbeiter-Mindestlohn. "Dachdecker, die einen Gesellenbrief in der Tasche haben, müssen jetzt mindestens 12,90 Euro pro Stunde bekommen.", so Jörg Borowski von der IG BAU Dresden. Das ist ein Plus von rund 120 Euro im Monat für Vollzeit-Beschäftigte.

Die Gewerkschaft rät den Dachdeckern in Dresden, ihre nächste Lohnabrechnung genau unter die Lupe zu nehmen. "Besonders Fachleute müssen darauf achten, nicht mit einem Helfer-Mindestlohn von 12,20 Euro abgespeist zu werden.", sagt Borowski. Alle Dachdeckerbetriebe müssen sich an die Lohnuntergrenze halten.

Gewerkschaftsmitgliedern, die in einem Innungsbetrieb arbeiten, steht sogar der Tariflohn von 18,08 Euro pro Stunde zu.

© Sachsen Fernsehen