Lok-Angreifer Heusel muss operiert werden

Lok-Angreifer René Heusel muss sich am kommenden Dienstag einer beidseitigen Leisten-Operation unterziehen.

Der Eingriff wird von Dr. Volker Steger in der Thonbergklinik vorgenommen. „Das ist natürlich sehr ärgerlich, aber es ging einfach nicht mehr hinauszuzögern“, sagte der 30-Jährige. Heusel, der in der aktuellen Oberliga-Saison in 14 Partien drei Tore erzielte, plagen bereits seit der vergangenen Rückrunde 2008/09 immer wiederkehrende Leistenschmerzen. „Es ist die richtige Entscheidung, die Operation jetzt durchzuführen zu lassen“, erklärte Interimstrainer Uwe Trommer, „so sind die Chancen gegeben, dass René frühestmöglich wieder in die Rückrunden-Vorbereitung einsteigen kann.“ Mit einer Rückkehr auf den Trainingsplatz ist im Optimalfall Mitte Januar 2010 zu rechnen.