Lok Engelsdorf unterliegt Spitzenreiter

Die Volleyballerinnen des SV Lokomotive Engelsdorf mussten sich im Heimspiel am Sonntag dem Tabellenführer FTSV Straubing mit 0:3 (15:25/20:25/25:12) geschlagen geben. Einen Spielbericht sehen sie in der Drehscheibe. +++

Die Volleyballerinnen des SV Lok Engelsdorf mussten sich am Sonntag dem Spitzenreiter in der 2. Volleyball-Bundesliga, dem FTSV Straubing mit 0:3 geschlagen geben. Vor gut 200 Zuschauern in der Halle des Gymnasiums Engelsdorf, kam der Aufsteiger aus der Messestadt gegen den Vorjahresmeister gut ins Spiel und zeigte im ersten Satz eine engagierte Leistung. Die Spielerinnen von Trainer Ronny Lederer konnten einige spannende Ballwechsel für sich entscheiden,  ließen die nötige Konstanz über den gesamten Satz aber vermissen.

Die Gegnerinnen aus Niederbayern sind international stark besetzt und konnten mit ihrer individuellen Klasse immer wieder wichtige Punkte erzielen. So ging der erste Satz letztendlich klar mit 25:15 an die Straubinger.

Der zweite Satz ging ähnlich gut los für die Leipzigerinnen, besonders die guten Konter zwangen die Gegnerinnen zu Punktverlusten.  Für einen Satzgewinn reichte es aber nicht und so ging auch der 2. Satz knapp mit 20:25 verloren. Im 3. Satz konnten die Damen des FTSV Straubing dann nochmal ihre gesamte Klasse aufblitzen lassen und schnell deutlich in Führung gehen. Engelsdorf kam zwar erneut ran, konnte gute Möglichkeiten aber nicht in Punkte ummünzen. Der letzte Punkt zum 25:12 brachte schließlich die Entscheidung und den Sieg für den Tabellenführer.

 

Trainer Lederer sah trotz allem eine konzentrierte Leistung seiner Mannschaft und machte auch klar, dass ein Team wie Straubing nur schwer ein Maßstab für den Aufsteiger sein kann.

 

Auch der gegnerische Trainer vom Team aus Bayern bescheinigt den Leipzigerinnen eine ordentliche Leistung.

 Engelsdorf rangiert nun mit zwei Siegen aus sieben Partien auf dem 10. Tabellenrang. Am kommenden Samstag geht es dann zum Tabellennachbarn nach Stuttgart.

Die komplette  Partie gegen den FTSV Straubing sehen sie am Montag um 19:45 uhr auf 8 Sport.