Lok-Frauen erreichen Viertelfinale im DFB-Pokal

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte stehen die Bundesliga-Damen vom 1. FC Lok Leipzig im Viertelfinale des DFB-Pokals. Nach einem anfangs schweren Spiel setzten sich die Mädels am Sonntag gegen den Zweitligisten Löchgau mit 6:1 durch. +++

Die Anfangsphase gestaltete sich für die Lok-Damen alles andere als einfach. Der Gegner aus Löchgau spielte gut mit und erzielte überraschenderweise sogar die Führung in der Anfangsviertelstunde.

Erst durch den Ausgleich aufgrund eines Foulelfmeters kamen die Leipzigerinnen besser ins Spiel und konnten mit zwei schnellen Toren kurz vor der Pause die Löchgauerinnen den Zahn ziehen.

Nach dem Seitenwechsel ließ dann bei den Gästen die Kondition nach, der Zweitligist aus Löchgau kam bei den schnellen Kombinationen von Lok nicht mehr hinterher.
Letztendlich besiegelten die drei Treffer in der 63., 70. und 81. Minute den zum Schluss doch recht ungefährdeten Endstand von 6:1.

Mit dem Einzug ins Viertelfinale bleiben die Lok-Mädels – im Gegensatz zum Bundesliga-Betrieb – weiter erfolgreich.