Lok-Frauen gewinnen Heimspiel

Am Sonntag spielte in der zweiten Fußball-Bundesliga der Frauen der 1. FC Lok Leipzig gegen den BV Cloppenburg. Beide Mannschaften zeigten sich von Beginn an kämpferisch, wobei Lok die besseren Chancen hatte.

Da die Platzverhältnisse nicht die besten waren, hieß das Mittel zum Erfolg „Lang und weit, bringt Sicherheit“. Bis zum Halbzeitpfiff gelang es jedoch keiner der Frauen ein Tor zu erzielen.

Interview: Michael Meyer – Co-Trainer 1. FC Lok Leipzig

In der zweiten Hälfte machten die Lok-Frauen weiter Druck und zeigten unbedingten Siegeswillen. Durch ständiges Pressing der Heimmannschaft hatten es die Spielerinnen aus Cloppenburg schwer, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. In der 66. Minute gelang es schließlich Safi Nyembo den Ball zum 1:0 Endstand zu versenken.

Interview: Jürgen Brauße – Trainer 1. FC Lok Leipzig

Mit dem Ergebnis sicherten sich die Frauen des 1. FC Lok Leipzig wichtige 3 Punkte im Aufstiegskampf.