Lok gegen Dynamo Dresden II: Polizei bildet Großaufgebot

Die Leipziger Polizei ist am heutigen Tag im Großeinsatz. Für das Spiel des 1. FC Lok gegen die Reserve von Dynamo Dresden steht die Polizei in Alarmbereitschaft. Einige Fans von Dynamo Dresden hatten bereits Randale angekündigt. +++

Das Spiel wurde aus Sicherheitsgründen in die Red Bull Arena velegt. Grund für die Spielortverlegung sind die Sicherheitsauflagen der
Leipziger Polizei, die der Partie gegen Dynamo II eine besondere Brisanz
beimessen. Die normale Spielstätte von Lok Leipzig, das altehrwürdige
Bruno-Plache-Stadion, biete nicht die nötigen Vorraussetzungen, um eine
mögliche Eskalation vor, während und nach dem Spiel ausreichend zu
verhindern.

Anwohner sollten in dieser Zeit besonders darauf achten, ein
Personaldokument dabei zu haben. Nur Personen, die sich ausweisen
können, dürfen den Bereich befahren.

Ebenfalls ab 10 Uhr gesperrt wird die Straße Am Sportforum zwischen der Jahnallee und dem Kreisverkehr an der Leutzscher Allee. Die Zufahrt zu den Parkplätzen wird allerdings gewährleistet.

Anstoß für das Spiel ist 13.30 Uhr. Verfolgen Sie das Spiel auch live im Sportradio bei LEIPZIG FERNSEHEN!