Lok kassiert deutliche Niederlage in Babelsberg

Leipzig - In der Regionalliga musste der 1. FC Lokomotive Leipzig am Freitagabend eine bittere 0:3-Niederlage hinnehmen. DAmit setzte es nach dem Heimsieg gegen Fürstenwalde wieder eine Niederlage.

© Sachsen Fernsehen

Hängende Köpfe am Freitagabend in Potsdam bei den Spielern und Anhängern des 1. FC Lokomotive Leipzig. Mit einem 0:3 gegen den SV Babelsberg mussten die Leipziger wieder die Heimreise antreten. Doppeltorschütze Manuel Hoffmann brachte die Heimmannschaft bereits in der ersten Halbzeit in Front.

In der zweiten Halbzeit konnte Lok nicht mehr entscheidend auf  das Spiel einwirken und kassierte noch das 0:3 durch Lukas Wilton. Nach dem deutlichen Heimsieg gegen Fürstenwalde vor Wochenfrist, setzte es nun wieder eine Auswärtsniederlage für die Blau-Gelben. Die Leipziger bleiben damit auf dem siebten Tabellenplatz.