Lok-Kicker entschuldigen sich bei eigenen Fans für schlechte Ergebnisse

Lesen Sie bei LEIPZIG FERNSEHEN Online einen von der Oberliga-Mannschaft aus Probstheida initiierten und aufgesetzten Brief an die Fans des 1. FC Lok:

‚Liebe Fans,
auf diesem Wege möchten wir, die Mannschaft, uns heute an Euch wenden. Für unsere in den letzten Wochen gelieferten Ergebnisse, vor allem aber für die Art und Weise, wie wir Fußball gespielt und uns auf dem Rasen präsentiert haben, möchten wir uns bei Euch entschuldigen. Wer am Wochenende und teilweise sogar unter der Woche so viele Kilometer auf sich nimmt, um uns zu sehen, der hat zumindest verdient, dass eine Mannschaft – wenn es spielerisch schon nicht läuft – auf dem Platz steht, die bedingungslos um jeden Zentimeter Rasen fightet.

Nach den letzten Spielen, aber insbesondere nach den beiden Niederlagen daheim gegen Dynamo Dresden II und am vergangenen Wochenende in Halberstadt haben wir uns als Mannschaft nochmals zusammengesetzt. Wir sind genauso wie ihr sehr enttäuscht über die diesjährige Oberliga-Saison, die alles andere als optimal verlaufen ist. Alles, was in den vergangenen Tagen und Wochen außerhalb des Platzes Einfluss genommen hat, darf dabei nicht als Alibi für verpatzte Spiele ohne gezeigte Leidenschaft herhalten. Wir Spieler müssen unsere Leistung auf dem Rasen zeigen und das in uns gesteckte Vertrauen rechtfertigen. Insbesondere für den Rest der Saison gelten jetzt keine Ausreden mehr. Wir versprechen Euch, dass sich jeder von uns für die restlichen Spiele für Euch und den Verein auf dem Platz zerreißen und von der ersten bis zur letzten Minute kämpfen wird. Angefangen beim morgigen Auswärtsspiel in Jena, über das kommende Heimspiel am Sonntag, um 16.30 Uhr, gegen Zwickau bis hin zum Abpfiff der letzten Partie Ende Mai in Pößneck.

Wir wollen, müssen und werden uns aus diesem momentan tiefen Tal wieder herauskämpfen. Wir haben Euch allen Grund dazu gegeben, verärgert zu sein. Trotz der Vielzahl an erlebten Enttäuschungen bitten wir Euch weiterhin um eure lautstarke und positive Unterstützung. Denn nur gemeinsam sind wir stark.

Eure Oberliga-Mannschaft des 1. FC Lok‘