Lok Leipzig begrüßt neue Spieler

Neben Steven Heßler vom FC Energie Cottbus II haben die Probstheidaer auch Robert Zickert vom SSV Markranstädt verpflichtet. Mittelfeldspieler Heßler und Innenverteidiger Zickert waren Wunschspieler der sportlichen Leitung. +++

Der 1. FC Lok hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Für die kommende Saison wurde Steven Heßler vom FC Energie Cottbus II verpflichtet, der Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bis 2017. Außerdem kommt Innenverteidiger Robert Zickert vom SSV Markranstädt, er soll bis mindestens 2018 bei Lok bleiben. Beide sind laut Sportchef Mario Basler „Wunschspieler“ der sportlichen Leitung. Möglicherweise können die beiden Neuankömmlinge in der nächsten Saison sogar in der Regionalliga kicken. Denn wenn Magdeburg wie erwartet in die dritte Liga aufsteigt und Rostock den Abstieg verhindern kann, hat Lok die Möglichkeit noch um die Religation spielen.