Lok Leipzig erweitert Offensivabteilung

Die Kicker aus Probstheida haben die beiden tschechischen Akteure Jirí Mašek und Filip Racko für jeweils ein Jahr unter Vertrag genommen.

Die Verträge der beiden Neuankömmlinge enthalten außerdem eine Option bis 2013, wenn Lok Leipzig der Aufstieg in die Regionalliga gelingen sollte.

Der 32-jährige Mašek wechselt vom tschechischen Erstliga-Aufsteiger FK Viktoria Žižkov in die Messestadt, sein Landsmann Racko spielte zuletzt beim Zweitliga-Achten FC Zenit Čáslav.

„Beide können uns zu mehr Kreativität, mehr Variabilität und mehr Torgefahr in der Offensive verhelfen“, sagte Cheftrainer Mike Sadlo. „Jiří ist ein großgewachsener Mittelstürmer, der im Strafraum Präsenz zeigen soll, der über ein gutes spielerisches Verständnis verfügt und auf eine immense internationale Erfahrung zurückgreifen kann.“ , so der Lok-Trainer weiter.