Lok Leipzig gewinnt Hallenturnier am Freitagabend

Der 1. FC Lok gewann am späten Freitagabend in absolut souveräner Art und Weise das Hallenturnier des SV Merseburg um dem MIDEWA-Cup.

Verstärkt durch Marcus Wolf, André Irrgang und Ronny Mende aus der blau-gelben U 23 entschied die Mannschaft um Kapitän Torsten Jülich das Finale gegen Oberliga-Konkurrent Carl Zeiss Jena II mit 3:2 nach Neunmeterschießen für sich. Die reguläre Spielzeit endete trotz mehrfach ausgelassener Hochkaräter der Leipziger 1:1-Unentschieden. Vom Punkt behielten dann Manuel Starke und Ronny Mende die Nerven, Alexander Czempik parierte den entscheidenden Strafstoß.

Als I-Tüpfelchen wurden Manuel Starke als bester Spieler und Alexander Czempik als bester Torhüter des Turniers geehrt. Die Torjäger-Krone setzte sich Pößnecks Dominik Eggemann auf den Kopf. Ihm gelangen im Laufe des Turniers fünf Treffer, Kevin Adam und Manuel Starke landeten mit vier Toren direkt dahinter. „Die bunt zusammengewürfelte Mannschaft hat sich für ihr engagiertes Auftreten am Ende belohnt. Ich denke, wir haben verdient den Pokal geholt. Dennoch stand der Spaß im Vordergrund“, sagte Interims-Trainer Uwe Trommer nach der Siegerehrung.

In der gut gefüllten Rischmühlen-Halle hatte Lok schon in der Vorrunden-Gruppe A nach Siegen über Gastgeber Merseburg, Union Sandersdorf und den VfB Pößneck eine lupenreine weiße Weste behalten. Auch die Bundesliga-A-Junioren des Halleschen FC bissen sich beim 4:2 der Blau-Gelben im Halbfinale die Zähne am Oberliga-Elften aus. Der 1. FC Lok verabschiedet sich nun endgültig in die Weihnachts-Pause.

Am 4. Januar wartet der Trainingsauftakt im Bruno-Plache-Stadion.

Turnierverlauf
Vorrunde:
1. FC Lok – SV Merseburg 99 4:3 (Tore: 2x Starke, 2x Irrgang)
1. FC Lok – Union Sandersdorf 5:1 (Tore: 2x Adam, Werner, Starke, Mende)
1. FC Lok – VfB Pößneck 3:1 (Tore: 2x Wolf, Jülich)

Halbfinale:
1. FC Lok – Hallescher FC A-Jun. 4:2 (Tore: 2x Adam, Starke, Wolf)

Finale:
1. FC Lok – Carl Zeiss Jena II 3:2 (1:1) n.N. (Tore: Irrgang/Neunmeter: Starke, Mende)

1. FC Lok spielte mit: Alexander Czempik – Torsten Jülich, Manuel Starke, Jens Werner, Kevin Adam, Albrecht Brumme, André Irrgang, Marcus Wolf, Ronny Mende

Quelle: 1. FC Lok Leipzig