Lok Leipzig: Olaf Winkler neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates

Nachdem sich in den letzten Wochen das Personalkarussell in der Führungsetage des 1. FC Lok Leipzig fleißig gedreht hatte, scheint nun wieder Ruhe in den Verein zu kommen. Mit Olaf Winkler wurde heute der neue Vorsitzende des Aufsichtsrats vorgestellt. +++

Jens Peter Hirschmann, der nach dem freiwilligen Ausscheiden von Gunter Weißgerber am 31. Mai zwischenzeitlich satzungsgemäß den Vorsitz übernommen hatte, rückt aus beruflichen Gründen wieder auf die Position des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden.

„Ich werde diesen so verantwortungsvollen Posten, den mir meine Kollegen anvertraut haben, mit vollem Engagement und großem Optimismus angehen. Auf Basis von absolutem Teamwork untereinander gilt es, den seit der letzten Mitgliederversammlung eingeschlagenen Weg eines vertrauensvollen, transparenten und kontinuierlichen Verhältnisses mit dem Präsidium unaufhörlich zu pflegen und auszubauen – auf der anderen Seite werden wir weiterhin ein stets offenes Ohr für die Hilfe der Basis aus Sponsoren und Mitgliedern haben, um möglichst vielfältige Meinungen, Interessen sowie konstruktive Vorschläge und Kritik im Sinne des Vereins in die Arbeit des Gremiums mit aufzunehmen“, sagte Winkler.

Ein neues fünftes Mitglied des Aufsichtsrates wird auf der turnusmäßig in der ersten Hälfte des Jahres 2012 stattfinden Mitgliederversammlung von den dort anwesenden Vereinsmitgliedern gewählt.
Neben Gastronom Olaf Winkler und Jens Peter Hirschmann, der hauptberuflich als Marketing & Key Account Manager tätig ist, vervollständigen Diplomingenieur Dr. Erwin Czempik und Unternehmer Frank Müller das vierköpfige, ehrenamtliche Kontrollgremium des Vereins.