Lothar de Maiziere feiert 25 Jahre Mauerfall in Dresden

Deutschland feiert 25 Jahre Mauerfall. So wurde auch in Dresden auf den 9. November 1989 zurückgeblickt. Echte Prominenz gab es dabei bei der Festgala von Juwelier Leicht in der Fürstengalerie im Residenzschloss Dresden. +++

Lothar de Maizière, erster frei gewählter Ministerpräsident der DDR, ließ die Gäste an seinen Erlebnissen im Herbst 89 teilhaben. Der heute 74-Jährige gilt mit seinem Engagement zu den  „Baumeistern der Deutschen Einheit“.

Interview mit Lothar de Maizière (im Video)

Lothar de Maizière erlebte hautnah die Wende, aber auch die Folgezeit, in der ein vereintes Deutschland peu à peu zusammenwuchs. Das Ergebnis von 25 Jahren Deutscher Einheit in Dresden überwältigt den ehemaligen Politiker allerdings immer wieder.

Interview mit Lothar de Maizière (im Video)

Als besonderen Leckerbissen gab es für die 130 Gäste noch eine echte Rarität. So präsentierte Juwelier Georg Leicht die drei letzten zum Verkauf stehenden FABERGÉ-Eier mit dem Motiv des Brandenburger Tors.

Insgesamt zieht Lothar de Maizière ein positives Fazit zu den Entwicklungen in den letzten 25 Jahren. Entscheidend sei dabei aber besonders das neu gewonnene Freiheitsbewusstsein der Menschen.

Interview mit Lothar de Maizière (im Video)

Die Erfolge der Friedlichen Revolution 1989 sind bis spät in die Nacht in Dresden gefeiert worden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar