Lücke des linksseitigen Elberadweges am Terrassenufer wird geschlossen

Ab Montag, 2. September bis voraussichtlich Ende Oktober wird nördlich des Terrassenufers der straßenbegleitende Gehweg “Rad frei“ auf fünf Meter verbreitert. Während der Bauzeit ist der betroffene Geh- und Radweg voll gesperrt. +++

Das Baufeld befindet sich zwischen der Einmündung Steinstraße und der Einmündung Hasenberg und hat eine Länge von ungefähr 175 Metern. Es kommt zu einer Umgestaltung und Neuordnung der Pkw-Parkplätze zwischen Terrassenufer und Elbkai.

Der öffentliche Parkplatz erhält eine kombinierte Ein- und Ausfahrt und wird in das dynamische Parkleitsystem eingebunden. Am Parkplatz der Sächsischen Dampfschifffahrt werden überwiegend Markierungsarbeiten durchgeführt. Weiter erhält der Knotenpunkt Terrassenufer/Steinstraße eine zusätzliche ampelgeregelte Fußgängerquerung. Die DREWAG Netz GmbH und die Verkehrsbetriebe führen während der Bauzeit Leitungsarbeiten durch. Während der Bauzeit ist der betroffene Geh- und Radweg voll gesperrt. Radfahrer werden stadteinwärts über die Parkplätze provisorisch mit einem Ersatzradweg geführt.

Die Fußgänger werden an den Knoten Steinstraße und in Höhe Hasenberg auf die andere Gehbahn geleitet. Für den Straßenverkehr bestehen auf dem Terrassenufer generell zwei Fahrspuren. Vom 4. bis 14. September wird das Terrassenufer in Richtung Theaterplatz gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Stein-/Pillnitzer/Wilsdruffer/Hertha-Lindner-Straße/Ostra-Allee/Kleine Packhof- und Devrientstraße. Mit diesen Bauarbeiten wird die Lücke zwischen den bereits fertig gestellten Abschnitten des linksseitigen Elberadweges am Terrassenufer geschlossen.

Den Auftrag für die Ausführung der Leistung hat die Firma Strabag AG erhalten. Die Kosten für das Bauvorhaben betragen ungefähr 210 000 Euro.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden