Lützschena-Stahmeln: Statt Wohn- und Gewerbepark soll Logistikpark geplant werden

Der Vorhaben- und Erschließungsplan „Wohn- und Gewerbepark Stahmeln“ soll aufgehoben und an seiner Stelle der Bebauungsplan „Logistikpark Stahmeln“ aufgestellt werden.

Im Dezember soll die Vorlage von Oberbürgermeister Burkhard Jung in die Ratsversammlung eingebracht werden. Die Plangebiete befinden sich im Ortsteil Lützschena-Stahmeln etwa 700 Meter westlich des Ortskerns von Stahmeln und reichen im Norden bis zur neuen Bundesstraße 6 (Neue Hallesche Straße) bzw. bis zum Bahngelände. Größe und Abgrenzung beider Pläne sind fast identisch – das Areal umfasst rund 56 Hektar.

Der 1993 aufgestellte Vorhaben- und Erschließungsplan wurde bislang nur ansatzweise durchgeführt. Eine Verwirklichung des ehemals geplanten Gesamtvorhabens sei auch nicht mehr zu erwarten. Die Planungsinhalte entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen und die einstmals festgesetzten Mischgebiete würden zu einem unbefriedigenden nebeneinander von Wohn- und Gewerbenutzungen führen. Deshalb soll ein entsprechender Bebauungsplan aufgestellt werden.