Luftreinhalteplan öffentlich einsehbar

Der neue Luftreinhalteplan ist am 26. Mai in Kraft getreten. Er liegt bis 24. Juni  im Umweltamt aus und ist im Internet unter www.dresden.de einsehbar. +++

Er liegt bis 24. Juni  im Umweltamt, Raum N 120, Grunaer Straße 2, 01069 Dresden, während folgender Zeiten für jedermann zur Einsichtnahme aus:
–        montags und freitags 9 bis 12 Uhr,
–        dienstags und donnerstags 9 bis 18 Uhr, 

Zusätzlich ist der Luftreinhalteplan ab sofort auf der Website der Landeshauptstadt Dresden unter www.dresden.de/Luftreinhalteplan-2011 und auf den Seiten des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie unter http://www.luft.sachsen.de einsehbar. Die aktuellen Werte der Messstationen stehen online unter www.dresden.de/umwelt, Rubrik Luft, Messwerte, zur Verfügung. 

Der neue Luftreinhalteplan entwickelt den bisher gültigen Plan weiter, der vom Regierungspräsidium Dresden im Mai 2008 aufgestellt und in Kraft gesetzt wurde, und ergänzt ihn um neue Maßnahmen, beispielsweise die verstärkte Nutzung von Jobtickets für den täglichen Arbeitsweg. 

„Ziel des vorliegenden Planes ist es, die gesetzlich geforderten Grenzwerte insbesondere mit verkehrsplanerischen Maßnahmen einzuhalten. Die Umweltzone wollen wir dabei möglichst vermeiden“, erklärt Dirk Hilbert, Erster Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden. 

In den Jahren 2009 und 2010 wurden an den Messstationen Bergstraße und Dresden-Nord mehr als die 35 zulässigen Überschreitungen des Tagesmittelwertes für Feinstaub (PM10) festgestellt. An der Station Bergstraße wurde zusätzlich die Toleranzmarge des Jahresmittelgrenzwertes für Stickstoffdioxid (NO2) überschritten.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar