Luftverkehrssteuer lässt Dresdner kalt

Ab 2011 plant die Bundesregierung die Luftverkehrssteuer einzuführen. +++

Die geplante Luftverkehrssteuer der Bundesregierung ab 2011 ist zwar in aller Munde, doch scheint sie die Dresdner noch kalt zu lassen. Nachfragen bei Reiseanbietern nach höheren Reisepreisen sind bisher die Ausnahme.

Interview mit Gerd Fließbach, Agenturinhaber L´Tur Dresden

Mit der geplanten Luftverkehrssteuer soll der Bundeshaushalt entlastet und das Flugbenzin besteuert werden. Die Steuersätze betragen je nach Entfernung zwischen 8 und 45 Euro.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!