„Lust auf anders“ im Theater der Jungen Welt

Das Theater der Jungen Welt startet in eine neue Spielzeit. Und die hat es wie immer in sich. 13 Premieren stehen auf dem Programm und natürlich gibt es auch ein neues Spielzeitmotto. +++

 „Lust auf anders“ heißt es dieses Mal und wurde passend dazu schon mal an ungewöhnlichem Ort präsentiert, nämlich im Hinterhof des TdJW.
Nicht nur das Theater der Jungen Welt selbst ist anders, auch das Publikum ist besonders. Denn das reicht von Zweijährigen über Jugendliche bis hin zu Erwachsenen. Die gleichermaßen zu begeistern, zu Diskussionen anzuregen, zum Nachdenken zu bringen, kurz anspruchsvolles Theater zu machen, ist auch Ziel in der neuen Spielzeit.
Neben den Premieren und dem normalen Repertoire wird es viele weitere Theaterprojekte wie die Junge Wildnis und eine internationales Kooperation mit Israel geben. Daneben sind die Schauspieler des TdJW auch wieder für viele Gastspiele in ganz Deutschland unterwegs. Rund 700 Vorstellungen pro Jahr spielt das Theater und ist damit fast an der Grenze des Machbaren angekommen. Die Zahl der jungen Zuschauer ist kontinuierlich gestiegen. Das wird in dieser Spielzeit nicht anders sein.
Die neue Spielzeit am Theater der Jungen Welt läuft bereits. Die ersten Premieren sind „Titus“ am 17. September und „Momo“ am 20. September.