Macarons einfach selber backen, so geht´s

Dresden – Französische Macarons sind in den letzten Jahren auch bei uns immer beliebter geworden. Zahlreiche Bäckereien in Dresden und Umgebung stellen die kleinen Leckerbissen schon her. Schwierig wird es, wenn man sie selber backen will.

Die Dresdner Traditionskonditorei Müller aus Dresden Löbtau zeigt Ihnen im Video, wie Sie das französische Trendgebäck einfach nachbacken können.

Zutaten:

Teig:
250 g Zucker
75 ml Wasser

190 g Eiweiß
ca. 4 g Farbe

250 g Puderzucker
250 g Mandelgrieß

 
Füllung:
250 g Nougat
Kurzbeschreibung:

Das Wasser und den Zucker zum Kochen bringen. Dabei sollte eine Temperatur von 118 Grad eingehalten werden. Währenddessen 95 g Eiweiß steif schlagen und schließlich beide Komponenten vermischen. Diese Masse anschließend auf etwa 40 Grad runter kühlen lassen. Puderzucker und Mandelgrieß mit dem restlichen Eiweiß und der Farbe vermischen. Nun wird die Eiweißmasse untergehoben. Zunächst darf ein kleiner Anteil der Masse kräftig untergemischt werden. Die restliche Masse anschließend vorsichtig unterheben und dann in einen Spritzbeutel geben. Nachdem Sie Teig auf ein Blech gegeben haben, müssen die Macarons etwa eine Stunde antrocknen, bevor sie bei 160-165 Grad 12-14 Minuten gebacken werden können.
Danach werden sie nach Belieben gefüllt und dekoriert.

Wichtig: Der Zucker benötigt die genaue Temperatur von 118 Grad. Dafür ist ein Kochthermometer von Vorteil. Die Eiweißmasse schließlich ganz vorsichtig unterheben, damit die Struktur des Eiweiß erhalten bleibt. Sonst fallen die Macarons zusammen.

 

Viel Spaß beim Nachbacken!