Machtwechsel: Jens Spiske neuer Bürgermeister in Markranstädt

Jens-Rainer Spiske (Freie Wähler Markranstädt) ist neuer Bürgermeister der Stadt Markranstädt. Die bisherige Bürgermeisterin Carina Radon konnte die Mehrheit der Markranstädter nicht hinter sich vereinen. Spiske setzte sich knapp mit 51,6 Prozent der Stimmen durch. +++

Am Sonntag waren die Markranstädter zur Bürgermeisternachwahl aufgerufen. In den letzten Monaten waren die politischen Gemüter in Markranstädt sehr erhitzt (LEIPZIG FERNSEHEN berichtete). Dies gipfelte darin, dass sich die vier weiteren Bewerber gegen die Amtsinhaberin zur „Allianz für Markranstädt“ zusammen geschlossen haben. Das sollte nicht ohne Folgen bleiben. 

Am Sonntag, den 16.9.2012 konnte sich die amtierende CDU-Bürgermeisterin Carina Radon lediglich 38, 6 Prozent der Wählerstimmen sichern. Um sich ihr Amt zu erhalten, hätte Radon mehr als 50 Prozent der Stimmen erreichen müssen. Somit musste es am 30. September 2012 einen zweiten Wahlgang geben.

Am Sonntag kam es nun zum spannenden Duell und die bisherige Bürgermeisterin Carina Radon musste gegen Jens Spiske antreten. Der konnte im ersten Wahlgang für die Freien Wähler Markranstädt 26,7 Prozent der Stimmen sammeln. Die drei weiteren Amtsanwärter und Spiske haben sich zur sogenannten „Allianz für Markranstädt“ zusammengeschlossen, deren Ziel es war, die Wiederwahl Radons zu verhindern. Somit sollte Spiske im zweiten Wahlgang als gemeinsamer Kandidat der Allianz antreten und auch die Stimmen von SPD, DIE LINKE und des freien Kandidaten Blockus auf sich ziehen.

Die Spannung war am Wahlabend in Markranstädt spürbar und Spiske der lachende Gewinner! Laut vorläufigem Endergebnis erreichte Jens-Rainer Spiske 51,6% der Stimmen. Carina Radon lediglich 48,4 Prozent. Mit 255 Stimmen Vorsprung löst Spiske nun Radon ab. Die Wahlbeteiligung lag bei 62,2 Prozent, ähnlich hoch wie vor zwei Wochen. Das offizielle Endergebnis wird für Montagmittag erwartet.

Für die Konservativen im Leipziger Raum ist diese Abwahl besonders bitter, nicht nur dass die eloquente CDU-Frau Radon ihren Stuhl räumen muss, verliert sie weiter an Einfluss um Leipzig herum. Schkeuditz hat einen Bürgermeister von den Freien Wählern, Leipzig (OBM Jung), Markkleeberg (Dr. Klose), Taucha (Dr. Schirmbeck) und Großpösna (Dr. Lantzsch) sind SPD regiert, einzig der Bürgermeister von Borsdorf (Ludwig) ist in der CDU. In Naunhof, ist der parteilose Bürgermeister Hermann aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten, und in Leipzig wird Anfang 2013 gewählt, die CDU hat sicher einiges vor.