Mädchen attackierten Mädchen

Chemnitz-Zentrum: Zwei 15-jährige Mädchen sind am Sonntagabend von vier anderen Jugendlichen beschimpft, geschlagen und erpresst worden.

Die beiden 15-Jährigen waren in der Galerie Roter Turm unterwegs, als sie auf der Rolltreppe aus einer Mädchengruppe heraus „angemacht“ wurden. Ein Opfer wurde an den Haaren gepackt und erhielt Stöße in den Rücken.

Später folgte die Gruppe den beiden auf den Markt. Dort forderten die vier Rivalinnen ihre Opfer auf, sich mit ihnen zu schlagen. Eine aus dem Quartett riss dem einen Mädchen den Zopfhalter mitsamt Haaren heraus und verbrannte die Haarsträhne. Das Rad wurde ebenfalls demoliert. Danach wurden von den beiden 15-Jährigen Zigaretten verlangt. Eine Täterin wollte die Tasche ihres Gegenübers an sich bringen. Wohl aus Ärger nahm sie dem Mädchen die Brille weg. Ein Opfer wurde noch gewürgt, bevor eine Passantin die Gruppe aufforderte aufzuhören.

Die Täterinnen werden zwischen 16 und 17 Jahre alt geschätzt. Eine aus dem Quartett ist den beiden Opfern, die nicht verletzt wurden, flüchtig bekannt.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung